Kunden & Referenzen Ein kleiner Auszug!

Ein kleiner Auszug!

Wir haben auf dieser Seite einen Auszug unserer Kunden & Referenzen erstellt. Sollte ein Thema nicht aufgeführt sein, fragen Sie bitte nach, unser Erfahrungs- und Referenzschatz ist riesengroß.

E-Konstruktion, Programmierung und Inbetriebnahme von:

  • Fördertechnik unter anderem für die Bereiche der Paletten- und Behälterfördertechnik sowie Power & Free
  • Verfahrenstechnik beispielsweise für Wärmebehandlungs-, Biogas- und thermische Abgasbehandlungsanlagen
  • Gebäudeautomation inklusive der Leittechnik
  • Prüf- und Montagestrecken für Automobilzulieferer
  • Roboterprogrammierung
  • Zugwaschanlagen

 

Referenzen der HBS Software & Automatisierung GmbH

Die HBS Software & Automatisierung GmbH mit Hauptsitz im thüringischen Dittersdorf entwickelt technische Gesamtlösungen in den Bereichen Gebäudeautomation und industrielle Anlagenautomation. Das Leistungsspektrum reicht von der Konzeption über die Entwicklung anwenderspezifischer Programme bis hin zur Inbetriebnahme und zum Support. Die jungen und dynamischen Automatisierungsexperten betreuen weltweit Projekte nach individuellen Kundenwünschen und Anforderungen.

Weitere Informationen und persönliche Beratung erhalten Interessenten bei
HBS Software & Automatisierung GmbH
Telefon: +49 36648 4377 830
www.hbs-software.de

 


MAI 2017

Gebäudeautomation für ein renommiertes Installationsunterehmen aus Deutschland in Indien HBS S&A schult und begleitet indisches Unternehmen

HBS S&A schult und begleitet indisches Unternehmen

Der Markt für die Gebäudeautomation wächst weltweit stetig. Die HBS Software & Automatisierung GmbH mit Hauptsitz in Dittersdorf ist auf die Gebäude- und Anlagenautomation spezialisiert und hat nun eine indische Firma bei der Automatisierung des Kühlkreises von Produktionsmaschinen unterstützt. Der Aufgabenbereich erstreckte sich hierbei von der Planung, d. h. der Auslegung von Sensoren, Aktoren und Steuerungen, über die Erstellung einer Funktionsbeschreibung bis hin zur Zeichnung der Schaltpläne.

Deutscher Auftraggeber: Weltmarktführer im Bereich Installationstechnik

Bei dem Auftraggeber handelt es sich um ein familiengeführtes Unternehmen aus Deutschland, das in unterschiedlichen Bereichen der Installationstechnik weltweit marktführend ist. Die durch die indische Niederlassung beauftragte – vor Ort ansässige – Firma hatte „Schwierigkeiten“ mit der Umsetzung der Anforderungen, besonders im Hinblick auf die Werksnorm. Wenngleich die Anforderungen immer auf den einheimischen Markt angepasst werden, gilt jedoch bei der Werksnorm die deutsche Richtlinie. So dass sich für deren Umsetzung/Einhaltung die Notwendigkeit ergeben hatte, einen kompetenten Partner zu suchen, der die indische Firma bei der Umsetzung – durch entsprechende Schulungen und eine persönliche Begleitung – unterstützt. Diesen haben sie in der HBS Software & Automatisierung GmbH gefunden.

Automatisierung des Kühlkreises von Produktionsmaschinen

Der Fokus des Projektes lag in der Automatisierung des Kühlkreises zur Kühlwassererzeugung und -versorgung. Angefangen beim Aufbau einer Produktionsanlage mit zwei Kühltürmen und drei Kältemaschinen. Der Aufgabenbereich der HBS S&A umfasste unter anderem die Auslegung von Sensoren, Pumpen und Ventilen, ebenso wie die Erstellung der Funktionsbeschreibung. Unter Federführung des Projektleiters Tim Ludwig wurden die Mitarbeiter der indischen Firma dahingehend geschult, Aufträge selbstständig durchführen und auftretende Störungen gezielt beseitigen zu können. Nach der Inbetriebnahme der Anlage durch das indische Unternehmen – im August dieses Jahres – ist eine abschließende Funktionsüberprüfung vorgesehen.

 


APRIL 2017

Programmierung und Visualisierung von Räderglühanlagen HBS S&A errichtet vier Anlagen für Aluminiumfelgen

HBS S&A errichtet vier Anlagen für Aluminiumfelgen

Leichtmetallräder verleihen einem Fahrzeug ein elegantes Erscheinungsbild. Neben dem optischen Eindruck sind die Qualität und Sicherheit der Räder von entscheidender Bedeutung. Der preisgekrönte Leichtmetallrad-Hersteller Borbet bietet mehr als 2.000 unterschiedliche Rad-Varianten für namhafte Fahrzeughersteller. Das Familienunternehmen ist sowohl deutschland- als auch weltweit tätig – und unter anderem mit Standorten in Österreich, Südafrika und in den USA vertreten. Die HBS Software & Automatisierung GmbH mit Hauptsitz in Dittersdorf ist Experte für die Gebäude- und Anlagenautomation. Speziell für die Niederlassung Borbet Sachsen in Kodersdorf hat das thüringische Unternehmen die Programmierung und Visualisierung vier baugleicher Räderglühanlagen erstellt.

Räderglühanlagen zur Verbesserung der Festigkeitseigenschaft

Die Räderglühanlagen dienen der Wärmebehandlung von Aluminiumrädern, um die Struktur der Räder mittels künstlicher Alterung zu verändern und damit ihre Festigkeitseigenschaft zu verbessern. Für die Bedienung der Fördertechnik im Handbetrieb hat die HBS Software & Automatisierung GmbH eine Bedienebene auf einem Mobile Panel MP277 von Siemens erstellt. Das Panel wurde im Siemens WinCC flexible 2008 projektiert und verfügt über einen Kabelanschluss und vier Anschlussmöglichkeiten auf der Anlage. Für die Programmierung der Anlagen kam die Software Siemens Simatic Step 7 V5.5 zum Einsatz.

Programmierung der Anlagen

Die Programmierung und Visualisierung im Bereich Fördertechnik erstreckt sich auf den gesamten Wärmebehandlungsablauf. Die Prozesskette beginnt mit der Hubstation am Glühofeneingang zum Beladen der Aluminiumräder auf drei Ebenen mit Rollbahnen vor dem Ofen. Die Wärmebehandlung findet im Glühofen statt, in dem Rollenförderer die Räder ebenfalls auf drei Ebenen transportieren. Anschließend werden die Räder am Glühofenausgang anhand einer weiteren Hubstation abgenommen, in ein Abschreckbecken eingetaucht und zu einem Auslagerungsofen mit Rollenförderern geleitet. Schlussendlich erfolgt der Abtransport der fertigen Räder über weitere Rollenförderer und eine Hubstation.

Neben der Visualisierung der Fördertechnik übernimmt die HBS Software & Automatisierung GmbH die Programmierung der Anlagen-Prozesstechnik. Das Leistungsspektrum umfasst unter anderem die Druckhaltung in den Öfen über diverse Klappensteuerungen, die Temperaturregelung der Öfen über Gasbrenner sowie die Temperatur- und Füllstandsregelung des Abschreckbeckens.

 


JANUAR 2017

HBS S&A – elektronische Ausrüstung für Brunnenservice Ausrüstung und Bedienpult-Visualisierung des JET Master

Ausrüstung und Bedienpult-Visualisierung des JET Master

Brunnenbauwerke versorgen Kommunen, Industrie und landwirtschaftliche Betriebe mit Wasser. Jedoch lässt im Laufe der Zeit die ursprüngliche Förderleistung auf natürliche Weise nach. Mit einer Brunnenregenerierung kann diese Leistung gesteigert und im Idealfall wiederhergestellt werden. Der JET Master der „Etschel Brunnenservice GmbH“ zählt zu den weltweit führenden Verfahren zur mechanischen Brunnenreinigung. Die HBS Software & Automatisierung GmbH mit Hauptsitz in Dittersdorf ist spezialisiert auf die Gebäude- und Anlagenautomation. Für den JET Master liefert das thüringische Unternehmen nun die elektronische Ausrüstung, einschließlich der Visualisierung des Bedienpults.

Mechanische Regenerierung von Brunnen

Die Gründe für den Verlust der Brunnenbauwerke sind unterschiedlichen Ursprungs und reichen von der Verockerung und Versandung bis zum Wurzelbewuchs bei Quellzuläufen. Wichtig bei einer wirkungsvollen Brunnenregenerierung sind die Entfernung von Filterrohr-Belägen und die Reinigung des Filterkieses hinter der Bohrlochwand. Mit dem JET Master wird ein Druckwellenimpulsverfahren mit Wasserhochdruck angewandt, das einerseits eine hohe Tiefenwirksamkeit bietet, um beispielsweise Spülungsreste zu entfernen. Andererseits wird mehr Wasser simultan abgepumpt als eingetragen. Das Verfahren wird aufgrund seiner hohen Wirksamkeit auch in der Brunnenentwicklung eingesetzt.

Elektronische Ausrüstung des JET Master

Der JET Master besteht unter anderem aus Bordkran, Wasserpumpe, Schlauchhaspel und weiteren Geräten, die je nach Anforderung zusammengestellt werden. Die HBS Software & Automatisierung GmbH zeichnet unter anderem für die Inbetriebnahme, Installation und Steuerung der Komponenten verantwortlich. Des Weiteren erstellen die Programmierer die Hauptvisualisierung und das Steuerungsprogramm mittels CoDeSys sowie zusätzlich ein mobiles Bedienpanel von Siemens im TIA Portal. Darüber hinaus erfolgt der Bau des Schaltschranks und es werden die Verkabelungen übernommen.

 


DEZEMBER 2016

HBS Software & Automatisierung erstellt Visualisierung für Raumbediengeräte Gebäudeautomatisierung des Bildungscampus in Heilbronn

Gebäudeautomatisierung des Bildungscampus in Heilbronn

Mit dem dritten Bauabschnitt des Bildungscampus der Dieter Schwarz Stiftung haben die Hochschule Heilbronn und die DHBW (Duale Hochschule Baden-Württemberg) den nächsten großen Schritt getätigt, um den Campus als wichtige Komponente in der baden-württembergischen Hochschullandschaft zu etablieren. Die HBS Software & Automatisierung GmbH mit Hauptsitz in Dittersdorf ist spezialisiert auf Projekte rund um die Gebäude- und Anlagenautomation. Speziell für das Campusprojekt hat das thüringische Unternehmen nun in Zusammenarbeit mit der Firma EAP Electric unter anderem die Visualisierung für Raumbediengeräte erstellt.

Kompakte Raumbediengeräte anstelle von Windows-PCs

Mit den Raumbediengeräten werden beispielsweise die Temperatur und Beleuchtung des Gebäudes gesteuert. Während üblicherweise die Visualisierung und Steuerung der Gebäudeautomation über einen PC mit Windows oder einem vergleichbaren Betriebssystem erfolgt, sind die Raumbediengeräte weitaus kompakter gebaut und individueller gestaltbar. HBS erstellte hierbei die Visualisierung und das Programm der sogenannten Mikrocontroller für die Raumbedienung. Bei den Controllern handelt es sich um die Touchpanels TFT43 des österreichischen Herstellers EAP Electric. HBS verwendete das Programm CooCox CoIDE für eine individuelle Programmanpassung und Visualisierungserstellung der Touchpanels.

Hintergrundwissen: Bildungscampus in Heilbronn

Der Bildungscampus in Heilbronn ist ein bundesweit einzigartiges Projekt, das von der Dieter Schwarz Stiftung ins Leben gerufen wurde und fünf Einrichtungen mit einem lebensphasenorientierten Bildungsspektrum anbietet. Das Angebot erstreckt sich von der frühkindlichen Erziehung über akademische Abschlüsse bis hin zur Berufsweiterbildung. Während das erste Gebäude Platz für 1.500 Studierende bietet, sollen bis zum Endausbau nahezu 10.000 Studierende einen besonderen Ort für Bildung finden.